Einsatzabteilung

Gefahrgutalarm in Kelkheim

Gemeinsam mit unseren Kameradinnen und Kameraden aus der Freiwillige Feuerwehr Kelkheim-Mitte e. V. und Freiwillige Feuerwehr Kelkheim-Hornau haben wir den Ernstfall geübt. Was ist bei einem atomaren, biologischen oder chemischen (ABC) Einsatz alles zu beachten. Hierfür nutzten wir besondere Feuerwehrgeräte und auch spezielle Schutzausrüstungen wie den Chemikalienschutzanzug (CSA) die uns vor den Gefahrenstoffen schützen. 

Wir danken unseren Kameraden für den gemeinsamen und lehrreichen Abend.

 

Revue der Nacht in rot und weis

Am 04. Juni öffneten sich die Tore der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach zur sechsten Kölschen Nacht. Die Zelte füllten sich in kürzester Zeit, die Stimmung war Famos und die Hausband, Duo Nightlife, heitze dem Publikum bis spät in die Nacht ein.

Unter dem Motto "Kumm loss mer fiere und danze" dreht sich seit vielen Jahren alles um Kölsche Leeder, Kölsch vum Faaß und kölsches Foder, so auch dieses Jahr. Das  Gerätehaus wurde in eine echte Kölsche Weetschaft verwandelt und sowohl aktive als auch passive Feuerwehrmitglieder packten kräftig mit an, damit das gemeinsame Fest ein Erfolg wird.

 

Die gesamte Mannschaft war bestens vorbereitet und auch der Festplatz wurde Unwettersicher hergerichtet, denn der Wetterfrosch kündigte ein schweres Gewitter an. Entgegen dieser Erwartung blieb es aber trocken und warm, was schlussendlich noch mehr Leute zur Feier kommen ließ. Wehführer Alexander Hornung schätzte im Laufe des Abends zwischen 400 und 500 Gäste. "Wir haben wie immer den beste Publikumsmix aus dem gesamten Main-Taunus-Kreis. Alt und Jung feiern und tanzen ausgelassen zusammen", so Hornung. Es kamen viele Gäste  aus dem Ort und der näheren Umgebung. Der Einladung folgten aber nicht nur Gäste aus dem Main-Taunus-Kreis. Sogar aus Namibia wurden die Brandschützer besucht. Die Kelkheimer Feuerwehren kamen selbstverständlich und auch Niederhöchststädter und Schwalbacher Kameraden waren zu gegen. Ebenso ließen sich auch andere Persönlichkeiten wie Stadtbrandinspektor Kolata aber auch der städtische Feuerwehrdezernent Thomas Weck sehen. Für richtige Stimmung mit Kölsche Leeder und anderen Partysongs, sorgte die Hausband Duo Nightlife.

 

Ein weiterer Höhepunkt war die Verlosung von drei Kölsch-Kränzen. Durch das öffentliche teilen eines Facebook-Post gab es die Möglichkeit einen von drei Kränzen zu gewinnen. Die Gewinner waren in der Live Übertragung auf Facebook gezogen worden: Jessica Fechner, Michelle Dewald und Gabriele Dinges. Durch den ersten Repräsentanten der Wehr wurden die Gewinne verteilt. Mit Jessica und Michelle freuten sich gleich weitere sieben Mädels der Tanzgruppe Cometicas.

Fahren muss gelernt sein

Am 30. April 2016 war es soweit. Bei bestem Wetter fand die diesjährige Fahrerschulung auf dem Bauhof der Stadt Kelkheim statt. Geübt wurde mit den Einsatzfahrzeugen der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach. Darunter der GWL (Gerätewagen Logistik) und dem STLF (Staffel Löschfahrzeug). Die verschiedene Übungen sollen den Fahrzeugführern mehr Sicherheit beim Fahren und rangieren verleihen

Das Ziel der Schulung ist es, dass die Feuerwehrfahrzeuge sicher bewegt werden können. Hierzu zählt es unter anderem, dass auf kleinen Flächen souverän gewendet werden kann und jeder in brenzligen Situationen richtig reagieren kann. Auch ein aktuelles Thema ist es, wie und wo das Fahrzeug an der Einsatzstelle sicher abgestellt und abgesichert wird, sodass weder dem Fahrzeug noch der Mannschaft etwas passiert.

 

Nun zur Praxis: Vor der Abfahrt werden nochmal alle elektrischen Mittel erklärt, denn die Einsatzfahrzeuge haben ein paar mehr Knöpfe als herkömmliche PKW. Anschaulich wurde von unserem Schulungsleiter Hans Jürgen Lorenz erklärt, wie mit einem solch großen Fahrzeug generell umzugehen ist. Kaum war der kräftige Dieselmotor gestartet, begann auch schon die erste Übung: Der richtiger Rundum-Blick mit Hilfe aller Spiegel. Unmittelbar vor dem Fahrzeug waren zwei Pylonen platziert, sodass der Start in den Übungsparcours mit einer kurzen Rückwärtsfahrt eingeleitet wurde.

 

Hier klicken für den gesamten Bericht.

Das neue Fischbacher StLF ist da!

Foto: Feuerwehr Fischbach

Am 10.12.14 traten 6 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach den weiten Weg gen Osten an, um in Luckenwalde, nahe Potsdam, das neue Fahrzeug für die Wehr nicht nur abzuholen, sondern auch umfangreich kennenzulernen. Zwei Tage lang wurden die technischen Besonderheiten sowie das Gesamtfahrzeug ausgiebig erläutert und unter fachmännischer Aufsicht erprobt, bis am Freitag der Heimweg angetreten wurde.

 

Am 12.12. kamen die Kameraden zu später Abendstunde am Fischbacher Gerätehaus an und wurden bereits von vielen Kameraden der Einsatzabteilung empfangen, die es kaum erwarten konnten, einen Blick auf das neue Fahrzeug zu werfen.

 

Im Rahmen unserer 14-tägigen Übung wurde das Fahrzeug mit all seiner modernen Technik bereits der Mannschaft vorgestellt. Eine separate umfangreichere Maschinistenunterweisung sowie eine Fahrerschulung folgen ab Januar. Das StLF wird das alte TLF (Tanklöschfahrzeug) ersetzen, welches nach 30 treuen Dienstjahren in den Ruhestand gehen wird.

 

Technische Informationen zum Fahrzeug folgen demnächst.

 

Wenn Sie etwas mehr über unseren alten "Tanker", wie er wehrintern liebevoll genannt wird, erfahren möchten, lesen Sie dies im Vereinsmagazin "Florian Fischbach" nach, welches allen Fördermitgliedern zwischen den Jahren zugestellt wurde.

 

Hier klicken für den gesamten Bericht.

Hessische Leistungsübung

Foto: Feuerwehr-Fischbach

Am Sonntag den 26 Mai fand in Wiesbaden-Nordenstadt die Hessische Feuerwehrleistungsübung auf Kreisebene statt. Die Kameradinnen und Kameraden aus Kelkheim stellten trotz Dauerregen drei der sieben Mannschaften des Main-Taunus-Kreises.

 

Nach der Theorie bei der sechs Fragebögen á 15 Fragen von den Kameraden erfolgreich bearbeitet wurden, ging es zur Praxis. Dort musste ein Löschangriff gemäß Feuerwehrdienstvorschrift vorgetragen, eine bewusstlose Person aus einem Gebäude gerettet und anschließend noch ein Außenangriff über die 4-teilige Steckleiter durchgeführt werden.

 

Hier klicken für den gesamten Bericht.

Die Einsatzabteilung

365 Tage im Jahr, 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag bilden insgesamt ca. 60 Frauen und Männer die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach.

 

Die Einsatzabteilung im Sommer 2010

Durch das moderne und flexible Alarmsystem werden die ehrenamtlichen Helfer zu Hause, in Ihrer Freizeit sowie am Arbeitsplatz und das teilweise auch mitten in der Nacht per Funkmeldeempfänger zum Einsatz gerufen.

 

Die Aufgaben der Feuerwehren haben sich im Laufe der Zeit stark gewandelt.Mittlerweile wird die Feuerwehr vermehrt zur so genannten Technischen Hilfeleistung alarmiert. Dieser Begriff umfasst Tätigkeiten wie zum Beispiel das Befreien von eingeklemmten Personen bei Verkehrsunfällen, das Entfernen von umgestürzten Bäumen nach Unwetterlagen sowie die Türöffnung für unsere Kollegen vom Rettungsdienst.

Die allgemeine Brandbekämpfung rückt mehr und mehr in den Hintergrund. Im Jahr 2009 waren ca. 52 Prozent der geleisteten Einsätze Technische Hilfeleistungen.

 

Neben den Einsätzen ist die Feuerwehr Fischbach auch vorbeugend tätig. Bei diversen Festen und größeren Veranstaltungen wird durch den so genannten Brandsicherheitsdienst gewährleistet, dass ein schnelles Eingreifen im Gefahrenfall möglich ist. Hierbei werden die örtlichen Begebenheiten erkundet und der Veranstaltungsort gesichert. Es werden Vorbereitungen getroffen, die es der Feuerwehr ermöglichen schnellstmöglich einzugreifen, falls etwas passiert.

 

Bei den Einsätzen setzt sich die Feuerwehr trotz modernster Technik immer wieder großer Gefahren aus. Seien es die giftige Dämpfe, die bei Bränden entstehen, herabfallende Teile oder andere Gefahren wie zum Beispiel durch Elektrische Spannung. Körperlich wird den Einsatzkräften alles abverlangt und so wird durch eine regelmäßige medizinische Untersuchung sichergestellt, dass jede Feuerwehrfrau und jeder Feuerwehrmann auch körperlich fit und gesund ist.

 

Neben der Mannschaft muss auch das Gerät zu hundert Prozent funktionieren und zuverlässig arbeiten. Damit die diversen technischen Geräte in jeder Situation fachgerecht eingesetzt werden können, werden diese durch die Kameraden regelmäßig gepflegt und gewartet. Insgesamt 4 Gerätewarte kümmern sich darum, dass die Kettensägen scharf, die Aggregate betankt und alle anderen Geräte einwandfrei funktionieren.

Um die Geräte im Einsatzfall unter schwersten Bedingungen fehlerfrei einsetzen zu können, nehmen die aktiven Kameraden regelmäßig an internen Übungen, sowie Fortbildungen, Seminaren und landesweiten Lehrgängen teil.

 

Die standortbezogene Ausbildung findet jeden zweiten Dienstag im Fischbacher Gerätehaus statt. Im Sommer werden praktische Übungen abgehalten während in den Wintermonaten das notwendige theoretische Wissen vermittelt wird.

 

Interessierte sind jederzeit herzlich Willkommen!

Leistungsgruppe

Am 29.05. trat die Einsatzabteilung der Feuerwehr Fischbach unterstützt durch 4 Kameraden aus Ruppertshain beim Leistungswettkampf des Main-Taunus-Kreises an.

Durch die spontane Hilfe eines Kameraden aus Hofheim-Kriftel, sowie aus Kelkheim-Münster konnten 2 Mannschaften gestellt werden, welche mit 95,9% und 96,6% die Plätze 4 und 5 belegten.

 

Zusätzlich wurden die Prüfungen für folgende Leistungsabzeichen erfolgreich gemeistert:

Das Leistungsabzeichen in Bronze erhielten: N.Ziegler, J.Möser, F.Größlein (FW Rupp.) und H.Schneider (FW Rupp.)

Das Leistungsabzeichen in Silber erhielten: J.Metzler, H.Beul, H.P.Niehaus, M.Hackel und S.Kramer

Das Leistungsabzeichen in Gold erhielten: S.Neuhaus (FW Rupp.), T.Müller und E.Hammersen

Das Leitsungsabzeichen in Gold 10 erhielt: A.Hornung



Beförderungen und Ehrungen

Im Rahmen der diesjährigen Weihnachtsfeier am Samstag, den 03.12.2011, wurden viele Kameraden für Ihre langjährige und treue Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr geehrt und aufgrund der von Ihnen erbrachten Leistungen und Qualifikationen befördert.

 

In Anerkennung für 25-jährige, treue Mitgliedschaft wurde Michael Gottschalk und Alexander Kalig die Urkunde sowie die silberne Vereinsnadel verliehen.

 

In Anerkennung für 40-jährige, treue Mitgliedschaft wurde Horst Heinrich Beul und Jürgen Raue die Urkunde sowie die goldene Vereinsnadel verliehen.

 

Eine schöne und beachtenswerte Besonderheit stellt die Ehrung von Josef Ullmann dar, der für 60 Jahre treue Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Fischbach geehrt wurde. Verbunden war der Dank und die Anerkennung von Wehrführer Alexander Hornung mit der Übergabe der Urkunde und einer Silbermedaille "Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr".



Für die erbrachten Leistungen wurden folgende Kameraden in den jeweils genannten Dienstgrad befördert:

 

David Schluckner - Oberfeuerwehrmann

Jens Usinger - Hauptfeuerwehrmann

Jonas Metzler - Hauptfeuerwehrmann

Sven Link - Hauptfeuerwehrmann

Erik Hammersen - Hauptfeuerwehrmann

Volker Steinig - Oberlöschmeister

Hans Michael Konrad - Oberlöschmeister

Alexander Hornung - Hauptlöschmeister



Letzter Einsatz:

Wann: 10.01.2018, 17:33 Uhr Was: Rauch in Waschküche

Einsatzdauer: 00:30 Minuten

 

Einsatzbericht

Unseren nächste Termine:

Übung der Einsatzabteilung:

An geraden Kalenderwochen dienstags

Beginn: 19:00 Uhr

Treffpunkt: 18:45 Uhr

Wo: Gerätehaus Fischbach

 

Übung der Jugendfeuerwehr:

Jeden Dienstag

Beginn: 17:30 Uhr

Treffpunkt: 17:15 Uhr

Wo: Gerätehaus Fischbach

(In den Schulferien finden keine Übungen statt)

 

Übung der Minilöscher:

Jeden Donnertsag

Beginn: 16:00 Uhr

Treffpunkt: 15:45 Uhr

Wo: Gerätehaus Fischbach

(In den Schulferien finden keine Übungen 

Landesfeuerwehrverband Hessen

Freiwillige Feuerwehr Fischbach | 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Fischbach